Symposium

Internationales ZEISS Symposium

Carl Zeiss bietet ein Fortbildungsprogramm für Zahnärzte und Dental-Spezialisten an

Zahnärzte und Dental-Spezialisten aus der ganzen Welt konnten sich im März 2012 beim Internationalen ZEISS Symposium in Kitzbühel, Österreich, weiterbilden. Bei Fachvorträgen zu verschiedenen Schwerpunktthemen der Mikro-Zahlheilkunde erfuhren sie, wie sie neueste Entwicklungen in ihrem Arbeitsalltag nutzen können. In Praxisworkshops wendeten die Teilnehmer das Erlernte selbst am Operationsmikroskop an.

Das Symposium ist eines der Highlights des internationalen Fortbildungsprogramms der ZEISS Dental Academy. Ziel dieses Weiterbildungsprogramms der Carl Zeiss Meditec ist es, Anwender in speziellen Themen der Mikro-Zahnheilkunde zu schulen.

„Wir möchten unsere Kunden beim Einsatz unserer Produkte unterstützen und zu ihrem Erfolg in der Praxis beitragen“, sagte Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG. „Deswegen bieten wir Schulungen und Fortbildungen an, die auf ihren Arbeitsalltag zugeschnitten sind.“

Dental Symposium mit praxisnahen Vorträgen und Workshops

Die mehr als 60 Teilnehmer des zweitägigen Dental Symposiums in Kitzbühel kamen neben Deutschland, Österreich und der Schweiz unter anderem aus Dänemark, Großbritannien und den USA. Sie diskutierten mit weltweit anerkannten Fachreferenten Anwendungsthemen der Mikrochirurgie, der Endodontie und der restaurativen Zahnheilkunde.
Einer der bekanntesten Referenten ist Prof. Dr. Didier Dietschi, aus dem Bereich der ästhetischen Zahnheilkunde, der mehr als 25 Jahre Erfahrung in Praxis und Lehre hat. Er erklärte unter anderem welche neuen Behandlungsmöglichkeiten und verbesserten Behandlungsprotokolle Vergrößerungshilfen in der keramischen Restauration ermöglichen.

In den Praxiskursen arbeiteten die Teilnehmer selbst am Operationsmikroskop, übten an tierischen Präparaten und probierten neueste Fülltechniken aus.

 

Praxiskurse und Trainings für Zahnärzte und Dental-Spezialisten

Praxiskurse

Zum Programm der ZEISS Dental Academy gehören Teamtrainings und Praxiskurse, die zum Teil Live-OPs beinhalten. Die Alltagsnähe der Trainings wird zusätzlich erhöht, indem sie von erfahrenen Operationsmikroskopanwendern in einem professionellen Umfeld wie Praxen oder Universitäten, gehalten werde.

Die Kursteilnehmer erhalten von der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) anerkannte Fortbildungspunkte. Das momentan auf Deutschland fokussierte Kursangebot wird bis zum kommenden Jahr für ganz Europa ausgebaut. Das Symposium in Kitzbühel ist ein erster Schritt dieser Internationalisierung.