Das ZEISS Smartproof 5 Weitfeld-Konfokalmikroskop ist zum ersten Mal in der Schweiz am Swiss Integrative Center for Human Health im Einsatz

Feldbach, 22. August 2016

Nach seinem Start in Grossbritannien, ist das SICHH das erste Zentrum in der Schweiz, das Dienstleistungen zur Charakterisierung von Materialien mit dem ZEISS Smartproof 5 Weitfeld-Konfokalmikroskop anbietet.

Das vielseitig einsetzbare ZEISS Smartproof 5 Weitfeld-Konfokalmikroskop ist ein integriertes System für die Oberflächenanalyse in Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle: schnell, präzise und wiederholbar. Es führt eine Vielzahl von industriellen Anwendungen aus - wie Rauheitsanalysen und topographische Charakterisierungen - die jeden Tag in QA/QC-Abteilungen, Produktionsumgebungen und F&E-Labors anfallen.

Das hochqualifizierte Team des SICHH in Kombination mit der langjährigen Erfahrung von ZEISS in der optischen Mikroskopie führen zu innovativen Lösungen für eine breite Palette von Anwendungen. An der Schnittstelle zwischen biologischen und nicht-biologischen Materialien fördert die Zusammenarbeit zwischen ZEISS und SICHH interdisziplinäre Projekte, die den anspruchsvollsten Bedürfnissen der Kunden gerecht werden.

"3D-Mapping- und Oberflächencharakterisierung gestalten sich sehr effizient mit dem Smartproof 5. Da keine Oberflächenbehandlung erforderlich ist, können hochauflösende Ergebnisse schneller und ohne Kompromisse bezüglich der Vergrösserung zur Verfügung gestellt werden. Unserem integrativen wissenschaftlichen Ansatz folgend, wird das Smartproof 5 genutzt werden, um Barrieren zu überbrücken und um neue Forschungsfelder zu ergründen", sagt Jean-Marc Brunner, CEO, SICHH.

"Die Kombination von Know-how mit der besten Technologie führt zu qualitativ hochwertigen Ergebnissen: Darin sieht ZEISS den Vorteil in der Partnerschaft mit dem SICHH. Untergebracht in einem schnell wachsenden Zentrum demonstriert dieses vielseitige Instrument sein Potenzial sowohl für den Einsatz in der Forschung als auch in der Qualitätskontrolle", sagt Tom De Bruyne, Account Manager, Carl Zeiss AG.

Als strategischer Industriepartner seit März 2016 lieferte ZEISS nicht nur das ZEISS Smartproof 5 an das SICHH, sondern auch einfache Lichtmikroskope und ein konfokales Mikroskop. Die Geräte erlauben es nun, ein vollständiges Bild der Proben und ihrer Umgebung zu erhalten. Beispielsweise kann durch die Kombination optischer Schnitte mit topographischen Merkmalen ein umfassendes Bild von Zellen, Geweben und den Materialeigenschaften ihrer Umgebung geliefert werden. Dieser integrative Ansatz ist der Schlüssel zur Entwicklung innovativer Materialien welche die Herausforderungen im Gesundheitsbereich von heute und morgen lösen.

Ansprechpartner für die Presse

Sandra Schibli
Carl Zeiss AG
Marketing & Kommunikation
Tel.: +41 55 254 71 80
sandra .schibli @zeiss .com

Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern der optischen und optoelektronischen Industrie. Die ZEISS Gruppe entwickelt und vertreibt Lithographieoptik, Messtechnik, Mikroskope, Medizintechnik, Brillengläser sowie Foto- und Filmobjektive, Ferngläser und Planetariumstechnik. Mit seinen Lösungen bringt der Konzern die Welt der Optik weiter voran und gestaltet den technologischen Fortschritt mit. ZEISS ist in die vier Sparten Semiconductor Manufacturing Technology, Research & Quality Technology, Medical Technology, Vision Care/Consumer Optics gegliedert. ZEISS ist in mehr als 40 Ländern vertreten und verfügt über mehr als 30 Produktionsstandorte, über 50 Vertriebs- und Servicestandorte sowie rund 25 Forschungs- und Entwicklungsstandorte.

Im Geschäftsjahr 2014/15 erzielte der Konzern mit rund 25.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 4,5 Milliarden Euro. Sitz des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen. Die Carl Zeiss AG führt die ZEISS Gruppe als strategische Management-Holding. Alleinige Eigentümerin der Gesellschaft ist die Carl-Zeiss-Stiftung (Carl Zeiss Foundation).

Carl Zeiss AG
Mikroskopie
Feldbachstrasse 81
8714 Feldbach
Tel. +41 55 254 75 00
info .microscopy .ch @zeiss .com