Back To Top

Wussten Sie, …

... dass sich Carl Zeiss für die Vermeidung von Blindheit engagiert?

Optiker finden

Alles, was Sie über Ihre neuen ZEISS Präzisions-Brillengläser wissen sollten

Beliebte Themen

Folge 7: Wussten Sie,

… dass sich Carl Zeiss für die Vermeidung von Blindheit engagiert?

Mit preisgünstigen Brillengläsern, einer fachgerechten Ausbildung für Augenoptiker und der Einrichtung von Therapiezentren für die Augenheilkunde spielt ZEISS eine aktive Rolle im Bereich der Augenheilkunde in der ganzen Welt. Im Oktober 2013 wurde bereits das vierte, von ZEISS gesponserte Augenheilzentrum in der Hauptstadt Paraguays, Asunción, eröffnet. ZEISS errichtete das Zentrum in Zusammenarbeit mit der Christoffel Blindenmission (CBM), der Fundación Visión und der International Agency for the Prevention of Blindness (IAPB). Analog der Einrichtungen, die es bereits in Tansania, Nigeria und Indonesien gibt, werden auch in Asunción Ärzte geschult, Diagnosen und Behandlungen von Augenkrankheiten mit den weltweit führenden ZEISS Produkten und Technologien durchzuführen.

  • Weltweit sind etwa 40 Millionen Menschen blind.*
  • 285 Millionen Menschen leiden an schweren Sehbehinderungen.*
  • Jedes Jahr erblinden 1-2 Millionen Menschen vollständig.*
  • Der größte Teil der Sehschwächen, mindestens zwei Drittel, ist vermeid- oder behandelbar.**
  • Eine Katarakt-Operation (Operation des Grauen Star) dauert nur 20 bis 30 Minuten.

80 Prozent aller Informationen nehmen wir über unsere Augen auf. In einer Wissensgesellschaft ist das essenziell. Aber gutes Sehen ist auch ein wesentlicher Entwicklungs- und Wirtschaftsfaktor. Das mag seltsam klingen, aber mit einer guten Sehkorrektur kann ein Mensch länger arbeiten und Geld verdienen. In den armen Ländern ist dies ganz entscheidend. Denn so können Kinder statt zu arbeiten und das Geld für die Familie zu verdienen, die Schulbank drücken.

Deshalb engagiert sich ZEISS für die Vermeidung von Blindheit

ZEISS hat mit der Beteiligung an VISION 2020 das Ziel, bis 2020 vermeidbare Blindheit weltweit zu besiegen.

Das Engagement von ZEISS begann im Jahr 2002, als ZEISS als erster Firmensponsor der Initiative "VISION 2020" beitrat. VISION 2020 ist eine weltweite Initiative gegen vermeidbare Blindheit unter der Federführung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der IAPB (International Agency for the Prevention of Blindness) mit Unterstützung durch verschiedene Nichtregierungsorganisationen. Gemeinsam möchten die beteiligten Unternehmen und Institutionen den vermeidbar oder heilbar erblindeten Menschen ein Recht auf gutes Sehen ermöglichen.

Es gibt viele Möglichkeiten für gutes Sehen

Schon mit gut sitzenden Brillengläsern lassen sich viele Sehprobleme beheben und den Alltag erleichtern. Helfen können Standard-Brillengläser, die mit einem Preis von wenigen Dollar für viele Menschen erschwinglich sind. Die große Herausforderung dabei ist, dass es zu wenig ausgebildete Optiker gibt, die Brillen anpassen können. Mit E-Learning-Angeboten zu Refraktion und Sehkorrekturen sowie Onlinewissensdatenbaken macht ZEISS das Basiswissen jenen Ländern zugänglich, in denen nur wenige Ausbildungsmöglichkeiten für Optometristen oder Optiker zur Verfügung stehen.


Ebenso wichtig für die Vermeidung von Blindheit ist es, den Menschen in allen Regionen der Welt den Zugang zu guter augenmedizinischer Versorgung zu ermöglichen. Die Diagnose-, Therapie- und Trainingszentren, die ZEISS im Rahmen der VISION 2020 Initiative gesponsert hat, leisten dazu einen wichtigen Beitrag.
 

2013 wurde in der Hauptstadt Paraguays, Asunción, das nunmehr vierte Diagnose-, Therapie- und Trainingszentrum für die Augenheilkunde eröffnet. Im IAPB Center of Excellence Latin America sponsored by ZEISS werden Ärzte an modernen Geräten ausgebildet und Augenkrankheiten mit zeitgemäßer und verlässlicher Medizintechnik diagnostiziert und behandelt – insbesondere die häufigen Augenkrankheiten Katarakt (Grauer Star) und Glaukom (Grüner Star), die zu vermeidbarer Blindheit führen.
 

Die Menschen in der Region können somit von den Fortschritten in der Augenheilkunde direkt profitieren. Beispielsweise kann ein Glaukom in einem sehr frühen Stadium - noch bevor es zu einer Nervenschädigung kommt - diagnostiziert und behandelt werden. Auch die häufigste Krankheitsursache für Erblindung weltweit, die Katarakterkrankung – der Graue Star -, kann frühzeitig erkannt und dank moderner Kataraktchirurgie therapiert werden. Katarakt ist eine Sehverschlechterung durch Eintrübung der Augenlinse.

*Quelle: D. Pascolini, S.P. Mariotti, “Global estimates of visual impairment”, Br. J. Ophthalmol. 96, 614 - 618 (2012).

**IAPB 2010 Report, http://www.iapb.org/sites/iapb.org/files/State%20of%20the%20World%20Sight_2010.pdf

 

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr

OK