Back To Top

Der Dioptrien-Ausgleich am Fernglas: Immer wieder ein Thema

Der Dioptrien-Ausgleich korrigiert unterschiedliche Sehstärken zwischen linkem und rechtem Auge, so dass beidseitig ermüdungsfrei ein klares scharfes Bild betrachtet werden kann.

Zum Einstellen schauen Sie zunächst nur mit dem linken Auge und fokussieren die linke Fernglas-Seite über den Mitteltrieb. Das rechte Bild sollte dann ebenfalls scharf zu sehen sein. Ist das nicht der Fall, wird über das Stellrad für den Dioptrien-Ausgleich die rechte Seite „nach-fokussiert“ - grundsätzlich ist es also ganz einfach.

Bitte beachten Sie noch die folgenden Anmerkungen:

a) Wenn Sie mit Brille durch ein Fernglas schauen, sollte der Dioptrien-Ausgleich auf Null stehen. Unterschiede zwischen linkem und rechtem Auge werden in dem Fall bereits durch die Brille korrigiert.

b) Wenn Sie auf beiden Augen zum Beispiel + 2 Dioptrien benötigen, steht der Dioptrien-Ausgleich ebenfalls auf Null. Der Unterschied – und nur darauf kommt es an – ist in dem Fall ja auch Null.

c) Der Dioptrien-Ausgleich wird nur einmal eingestellt und korrigiert individuelle Sehfehler – und die ändern sich nicht. Für unterschiedliche Entfernungen drehen sie am Mitteltrieb, der Dioptrien-Ausgleich hat damit nichts zu tun!

d) Über die Fernglas-Einstellungen können nur einfache Sehstärken-Abweichungen korrigiert werden, aber kein Astigmatismus oder andere Augenfehler. In diesen Fällen ist die Beobachtung mit Brille die bessere Wahl.
Dabei aber nicht vergessen: Augenmuscheln eindrehen, damit der Augenabstand trotz Brille wieder stimmt und Sie das ganze Sehfeld überblicken.

 

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr

OK