Back To Top

One Button. One Truth.

ZEISS O-SELECT

Der digitale Messprojektor ZEISS O-SELECT macht die optische Messung von 2-D-Teilen einfach und sicher.

Melden Sie sich zur Webdemo an

Informationen & Angebote

Kontaktieren Sie uns

Weitere Informationen

ZEISS O-SELECT

Auf Knopfdruck sicher messen

Messabweichungen aufgrund von Bedienereinflüssen sind ausgeschlossen, denn Beleuchtung und Fokussierung werden vollautomatisch eingestellt. Auf einen Knopfdruck wertet ZEISS O-SELECT die gewünschten Prüfmerkmale aus.

 

Der neue digitale Messprojektor ZEISS O-SELECT denkt mit

Optische und taktile Messgeräte verdrängen manuelle Hilfsmittel wie Messschrauben, Lehren und Profilprojektoren in der Produktionsumgebung zunehmend. Der Bedienereinfluss bei diesen manuellen Hilfsmitteln ist jedoch nicht zu vernachlässigen. ZEISS reduziert mit O-SELECT diese Einflüsse auf ein Minimum. Dank eines hohen Automatisierungsgrads und einfachster Bedienung lassen sich damit komplexe Messungen schnell und reproduzierbar durchführen.

Serienmessung auf Knopfdruck

ZEISS O-SELECT verfügt über zahlreiche Automatikfunktionen, um den Bediener zu entlasten und die Reproduzierbarkeit der Messung zu gewährleisten. Bei einer Serienmessung muss der Bediener nur noch das Teil auflegen und den Knopf drücken, den Rest übernimmt ZEISS O-SELECT. Bei Einzelmessung und Prüfplanerstellung sind nur wenige Clicks im Bild notwendig, um die gewünschten Prüfmerkmale auszuwählen. Das Resultat: automatisch sichere Ergebnisse, die bei Bedarf gleich in einem professionellen Protokoll ausgedruckt werden. 

Ablauf Einzelmessung und Prüfplanerstellung

  1. Teil auflegen
  2. Serienmessung starten
  3. Reproduzierbares, rückführbares Ergebnis und automatische Protokollausgabe

Anwendungsfelder

Mit Einfachheit und Verlässlichkeit überzeugt ZEISS O-SELECT in den unterschiedlichsten Branchen, von der Automobil- über die Elektronikindustrie bis zur Kunststoffverarbeitung. Der digitale Messprojektor eignet sich insbesondere zur schnellen Maßhaltigkeitsüberprüfung von Prüfmerkmalen wie Abständen, Radien oder Winkeln. Gängige Prüfteile sind Stanzteile, Biegeteile, Spritzgussteile oder lasergeschnittene Werkstücke.

Automatisch scharfe Kanten

Eine falsche Schärfeneinstellung kann zu Messabweichungen von mehreren Mikrometern führen. Bei einer manuellen Fokussierung ist ein Fehler schnell passiert, unbemerkt vom Anwender. Um diese Fehlerquelle zu eliminieren, erkennt ZEISS O-SELECT automatisch die zu prüfenden Merkmale und stellt die Schärfenebene passend dazu ein. Bedienfehler sind damit ausgeschlossen.

ZEISS O-SELECT fokussiert vollautomatisch

Telezentrische Optik

Übliche Kameralinsen arbeiten nach dem Prinzip der Zentralperspektive: Je weiter ein Gegenstand entfernt ist, desto kleiner wird er auf dem Sensor abgebildet. Im Gegensatz dazu verändert ein telezentrisches Objektiv den Abbildungsmaßstab bei einer axialen Verschiebung des Objekts nicht. Auf diese Weise kann die Maßhaltigkeit unabhängig vom Objektabstand erfasst werden.

Automatisch im besten Licht

Optisches Messen gelingt nur, wenn die Beleuchtung stimmt. Um jedes Merkmal optimal ins Licht zu setzen, bietet ZEISS O-SELECT ein variables Beleuchtungssystem. Das Beste daran: Die Beleuchtung wird merkmalsabhängig automatisch eingestellt. Dadurch sind Bedienfehler auch an dieser Stelle ausgeschlossen.

1 Acht-Segment-Doppelringlicht zur variablen Auflichtbeleuchtung
2 Befestigungsblock für optionales Koaxiallicht
3 Durchlicht für maximale Kontraste

Das Beleuchtungssystem besteht aus einem Durchlicht und einem Doppelringlicht mit jeweils acht Segmenten. Das Durchlicht und jedes Segment des Doppelringlichts sind individuell in ihrer Intensität regelbar. Sie werden automatisch so eingestellt, dass abhängig von den Eigenschaften des Werkstücks und der Lage des zu prüfenden Merkmals optimale Kontraste entstehen.

Koaxiallicht, optional

Als Zubehör ist eine zur Optik koaxiale Beleuchtung erhältlich. Sie ist zu empfehlen, um auch tief liegende Strukturen gut zu erfassen, die anderweitig im Schatten lägen.

Auf dem kürzesten Weg zum Ergebnis

Die ZEISS O-SELECT Software verbindet das messtechnische Know-how von ZEISS mit einer innovativ-einfachen Bedienung. Serienmessungen gelingen damit anwenderunabhängig, weil vollautomatisch. Auch Einzelmessungen und die Prüfplanerstellung sind mit der ZEISS O-SELECT Software ein Leichtes: Weil sie so einfach zu verstehen ist, weil sie den Nutzer führt und weil sie ihn wirkungsvoll entlastet.

Direkt im Bild messen

Im Moment benötigte Funktionen und Informationen direkt in Mausnähe. Nur das im Blick, was gerade notwendig ist. – Das ist die Grundidee der ZEISS O-SELECT Software. Bei den meisten Aktionen müssen Sie das Hauptfenster nicht verlassen. Statt durch Untermenüs zu navigieren, messen Sie direkt im Bild. Zur Einfachheit trägt bei, dass die Software grafisch und logisch klar strukturiert ist. Darüber hinaus lässt sich der Umfang einzelner Fenster individuell bestimmen.

Steuerbar über Touchdisplay

Steuern Sie ZEISS O-SELECT über ein Touchdisplay und erleben Sie einen noch direkteren Zugriff. In vielen Anwendungsfällen kann dadurch auf Tastatur und Maus komplett verzichtet werden.

Serienmessung auf Knopfdruck

Teile, für die bereits ein Prüfplan erstellt wurde, können mit ZEISS O-SELECT mit nur einem Knopfdruck geprüft werden. Das System erkennt das aufgelegte Teil und lädt automatisch das passende Messprogramm. Auch die Ausrichtung erfolgt automatisch. ZEISS O-SELECT stellt die optimale Beleuchtung ein und stellt automatisch scharf – mehr als eine ­Arbeitserleichterung, denn die Messung wird damit anwenderunabhängig und reproduzierbar. Das verlässliche Ergebnis wird nach Bedarf schließlich automatisch in einem Protokoll ausgeben oder ausgedruckt.

Ablauf vollautomatische Serienmessung

  1. Teil auflegen
  2. Serienmessung starten
  3. Ergebnis und Protokoll

Einfache Einzelmessung per Click & Pick

Auch unbekannte Teile, für die noch kein Prüfplan erstellt wurde, messen Sie mit ZEISS O-SELECT schnell, einfach und sicher. Ausgehend von dem automatisch kontrastreich und scharf eingestellten Bild erkennt ZEISS O-SELECT mögliche Messelemente wie Kreise und Geraden.

Wenn Sie mit der Maus über eines dieser Messelemente fahren, bekommen Sie mögliche Prüfmerkmale wie Radien, Abstände und Winkel angezeigt. Mit einem ersten Click bestimmen Sie ein Ausgangselement, mit einem zweiten Pick wählen Sie eines der vorgeschlagenen Prüfelemente – ganz intuitiv, direkt am Objekt. Der Messwert erscheint nun ebenfalls an Ort und Stelle am Bemaßungspfeil. Schnell erhalten Sie auf diese Weise alle gewünschten Maße eines unbekannten Prüfteils.

Ablauf Einzelmessung und Prüfplanerstellung

  1. Teil auflegen
  2. Einzelmessung starten
  3. Merkmale per Click & Pick auswählen
  4. Ergebnis und Protokoll
  5. Als Prüfplan speichern

Prüfpläne erstellen – mit Vergnügen

Von der Einzelmessung zur Serienmessung ist es nur ein kleiner Schritt. Sie gehen wie bei einer Einzelmessung vor und sammeln im Bild per Click & Pick die gewünschten Prüfmerkmale. Besondere Kenntnisse sind nicht notwendig, denn die Programmierung geht auf diese Weise intuitiv von der Hand. Mehr noch: So macht Programmieren wirklich Spaß. Im Hintergrund entsteht währenddessen bereits ein Prüfplan. Den müssen Sie nur noch speichern – fertig.

Professionell protokolliert

Messwerte auswerten und zu protokollieren ist mit dem in die Messsoftware integrierten ZEISS PiWeb reporting möglich. Für einen effizienten Informationsaustausch stehen diverse Protokollvorlagen vom anschaulichen Grafikprotokoll bis zum detaillierten Listenprotokoll bereit. Protokolle können so nahezu ohne Aufwand und ohne tiefer gehende Kenntnisse erstellt werden. Eine besonders einfache Möglichkeit ist das One-­Click-Protokoll, welches die aktuelle ­Monitoransicht auf einem Click in einem Protokoll ausgibt.

Intelligent, kompakt und sicher

Hard- und Software bilden bei ZEISS O-SELECT ein aufeinander abgestimmtes System, um 2-D-Geometrien besonders schnell und sicher prüfen zu können. Dank kompakter Maße und seiner Robustheit stellt ZEISS O-SELECT kaum Anforderungen an den Aufstellungsort. Ob im Wareneingang oder in der Produktion: Messen Sie dort, wo Ihre Prüfteile anfallen.

1 Hochauflösende Kamera

2 Antrieb für den Autofokus

3 Telezentrische ZEISS-Optik

4 Doppelringlicht mit jeweils acht Segmenten

5 Optionales Koaxiallicht

Systemkomponenten

Das System besteht aus Messgerät, Touchdisplay, Tastatur und der ZEISS ­O-SELECT Software. Gegenüber einem eingebauten kleinen Display bietet das externe Display klare Vorteile: einen besseren Überblick, eine bessere Orientierung und eine bessere Detaildarstellung. Seine Touchfunktion macht die ohnehin komfortable Bedienung noch direkter. Die Software wurde speziell für das ZEISS O-SELECT System entwickelt und besticht durch ein neuartiges Bedienkonzept. Davon profitiert nicht nur der unerfahrene Bediener, auch der Experte wird durch die ­„mitdenkende“ Software effektiv entlastet.

Koaxiallicht als Option

Als Zubehör ist eine zur Optik koaxiale Beleuchtung erhältlich. Sie ist zu empfehlen, um auch tief liegende Strukturen gut zu erfassen, die anderweitig im Schatten lägen.

Gerätegröße 402 mm x 510 mm x 727 mm (B x T x H)
Messfeldgröße
ca. 100 mm x 90 mm
Systemkomponenten
Digitaler Messprojektor, Workstation, Bildschirm, ZEISS O-SELECT Software

 

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr

OK